Hochleistungskunststoffe

Schwerpunkt: Hochleistungskunststoffe

In unserer modernen Welt sind Allergien heute ein weit verbreitetes Problem. Das betrifft auch immer häufiger die Materialauswahl beim Zahnersatz, die dann zu Überempfindlichkeitsreaktionen bei einzelnen Patienten führen kann. Insbesondere die bei der Herstellung von Zahnersatz üblicherweise verwendeten Kunststoffe bergen – bedingt durch den üblichen, manuellen Herstellungsprozess und die in ihnen enthalten chemischen Stoffe – ein erhöhtes Risiko für allergische Reaktionen. Auslöser sind dabei einerseits bei der Polymerisation übrig gebliebenes Monomer sondern auch die für die Verarbeitbarkeit der Materialien hinzu gefügten Komponenten.  Reaktionen auf diese Stoffe zeigen sich oft als Schleimhautrötung oder Entzündung und werden von den Betroffenen meist als „Brennen im Mund“ beschrieben.

Hochleistungskunststoffe – auch in Kombination mit Zirkoniumdioxid – sind hier die perfekte Alternative. Die speziellen Kunststoffe wie Polyan, Flexistrong oder Peek werden industriell fertig auspolymerisiert angeliefert und dann entweder im CAD/CAM Verfahren oder thermoplastisch durch uns zu individuellem Zahnersatz weiter verarbeitet. Bei der Verwendung von Hochleistungskunststoffen kann dann auch auf die Verwendung von Metallen, die ebenso ein gewisses Allergierisiko bergen, verzichtet werden.  Die Anwendungsgebiete reichen von der Herstellung einzelner Kronen und Brücken über teilweise herausnehmbaren Zahnersatz bis hin zur Totalprothetik.

 

IMG_2540
IMG_2538
IMG_2539
IMG_2537

 

IMG_1807
IMG_1750
IMG_1753
IMG_1806
IMG_1758
IMG_1754
IMG_1810
IMG_1757
IMG_1756
Peek-Langzeitprovisorium
Peek-Teleskoparbeit

 

 


 

IMG_2018
IMG_2023
IMG_2019
IMG_2362
IMG_2363
Zirkonteleskope auf Implantaten
IMG_2370
IMG_2365
IMG_2369
 Peek – Stegarbeit  
Peek-Teleskoparbeit